Nachlese zum Thema Social Menus

Im Februar haben wir vor allem einen Vortrag von Marco Timman gehört. Er hat uns allen einen spannenden Einblick in sein Plugin-Projekt gegeben. Die Idee (eine Art Filemaker) wurde diskutiert und Marco hat sicher viel Feedback mitgenommen. Da das Projekt noch nicht öffentlich ist, gibt es hier leider nichts weiter zu verlinken. Marco wollte sein Projekt aber unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlichen. Wenn es soweit ist, werden wir sicher hier nochmal darauf verlinken. Danke nochmal an Marco für den interessanten Vortrag.

Zum Ende des Abends hat Torsten noch einen kurzen Vortrag zum Thema Social Menus gehalten:

Wer den Originalartikel direkt lesen möchte, der Erfinder der Technik ist Justin Tadlock.

Teile diesen Beitrag in den Netzwerken

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. nochmals Dank an Torsten für seinen interessanten Vortrag über „Social Menus“ nach der Technik von Justin Tadlock. Ich hatte es zwar vorher schon darüber was gelesen, aber erst nach seinem kurzen aber effektiven Vortrag wurde mir einiges verständlicher. Nach Anweisungen habe ich Schritt für Schritt die Social Menus auf meiner Seite eingebaut und ich denke, es sieht super aus ;) Danke!
    Die nächste Herausforderung wäre dann Xing-icon noch irgendwie einzubauen, denn blöderweise ist in den genericons ist Xing-icon nicht mit darin enthalten.

    • Danke für das Lob! :)
      Das Schöne an dieser Technik ist, dass sie leicht erweiterbar ist. Du kannst einfach ein Xing-Icon nehmen und es über CSS als Hintergrundbild benutzen.

      Auf der Seite von meinem Bruder habe ich das mit dem Xing-Icon im Footer umgesetzt: http://timolandsiedel.de/

      Alternativ lädst du einen weiteren Icon-Font oder baust dir einen eigenen (inkl. Xing) auf den genannten Websites.

Schreibe einen Kommentar